Thursday, 25.05.2017
Art Gallery, Modern Paintings
and Design, Art for Sale Online

 

 


  

 

Die Zukunft
 

 

1-30 September,  Hegykö, Ungarn

„Die Zukunft"  lautet der Titel der aktuellen Ausstellung von Eleonora - einer im Krym geborenen Malerin - deren Eröffnung  am 1 September im Städtchen Hegykö an der Österreich-Ungarischen Grenze statt gefunden hat.  Prominente ungarische Fotografin,  Presidentin des Klubs der Fotografie, Sopron, Mitglied des Fotografenvereins AFIOP, MAFOSZ , Hipsagh Gyöngyi, hielt die Eröffnungsansprache im Thermenhotel „Tornacos" ab.

Special Guest des Abends – Oleg Kulakov- überraschte mit seiner großartigen Teelöffelsammlung. Die legendäre «Déjá vu» Band  begleitete ein festliches Gala-Dinner in Anschluss an die offizielle Eröffnungszeremonie.

„Es ist meine 8-te Ausstellung und jedes Mal ist es mein Ziel, die Eröffnung  besonders eindrucksvoll zu gestalten.", so die Künstlerin.  „Es ist für mich ein multikulturelles Ereignis, welches noch lange in Erinnerung bleiben soll.  Der Gast ist herzlich eingeladen, nicht nur die Gemälder zu betrachten, sondern auch neue Leute kennen zu lernen und etwas interessantes und nutzliches für sich zu entdecken.

 

                         
                                                                                                                                          

 

Im vorigen Jahr haben ich und Disignerin Teigesser Magdolna eine an alle Mädchen orientierte Show „Geheimnis einer Frau"  veranstaltet. In diesem Jahr habe ich mich entschieden, den Abend etwas komplett Neuem zu widmen, so entstand daraus eine Idee dem Publikum eine Sammlung der Teelöffel aus aller Welt zur Schau zu bringen.  Oleg Kulakov-mein bester Freund- kann dutzende Geschichten über jeden seiner rund 250 Löffel  erzählen! Und die älteste Löffel ist ca. 300 Jahre alt! Eröffnet wurde die Ausstellung durch einen prominenten und sehr talentierten ungarischen Fotograf Hipsagh Gyöngyi.

Die Ausstellung umfasst rund 40 alte und neue Werke der Künstlerin, die ein breites Spektrum an Themen anbieten: in Dekor-Style, wie ihn Eleonora nennt.

„Es ist eine Freude für mich, das meine Ausstellungen nicht nur von den Kunstfeunden aus Ungarn besucht werden, sondern immer mehr Gäste aus Österreich und anderen Ländern sich begeistern lassen!„  Der Titel der Ausstellung ist bewusst gewählt: die Künstlerin tritt in eine völlig neue Etappe Ihres Lebens ein, sowohl im Beruf als auch auf der privaten Ebene. Und wie sie wird- verrät uns bald ihre Kunst! 

 

 

Die Ausstellung ist noch bis 30 September im Hotel „Tornacos" und www.eleonora-art.com  zu sehen.

 

 

Elena Teichenthaler
Photo: Josef Steiger

 

Copyright MyCorp © 2017 |